Ian Alexander

Komponist & Gitarrist

IMG_4300_a

Ian Alexander Griffiths wurde am 5. Oktober 1990 in Köln geboren. Er wuchs in einer musikalischen Familie auf, und bekam schon in jungen Jahren Klavierunterricht von seinem Vater. Mit zehn Jahren begann sein Unterricht beim chilenischen Konzertgitarristen Arnoldo Lattes-Pavez, der über die nächsten acht Jahre ihm sein feines Gespür für Gestaltung und seine große Wertschätzung des klassischen Repertoires vermittelte.

2004-2006 bekam er E-Gitarrenunterricht beim Kölner Jazz-Gitarristen Frank Wingold, der auch durch sein eigenes markantes Spiel Ian’s Bewusstsein für Jazz und Künstler wie Frank Zappa geweckt hat. Mit 14 Jahren gewann Ian mit seinem damaligen Jazz-Duo “Cold Fusion” sowohl den Hauptpreis der Bundesebene von Jugend Jazzt, als auch den WDR Jazz Preis in der Kategorie Nachwuchspreis.

2009 begann Ian sein Studium im Fach Jazz-Gitarre bei Prof. Frank Haunschild an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. In dieser siebenjährigen Phase lernte Ian viel über Liedbegleitung, Bandarbeit, und generelle Philosophie des Lebens als Musiker. 2016 hat er in Köln seinen Master of Music im Hauptfach Jazz-Gitarre abgeschlossen.

In der Kölner Szene ist Ian heutzutage ein sehr gefragter Sideman für Akustikgitarre, E-Gitarre und Backing Gesang, und hat in Formationen wie “PINSKI“, “Sonja Katharina Mross“, “Ingo Stahl“, “Awake – a tribute to dream theater”, “Kuona”, und “Naked Pop” schon über 150 Konzerte in ganz Deutschland gespielt, unter anderem im Alten Pfandhaus, im Hot Jazz Club, und auf der Frankfurter Musikmesse.

Mit seinen Eigenkompositionen ist Ian bereits im Kölner Stadtgarten, der Kölner Philharmonie, dem Kölner Alten Feuerwache, dem Kölner Artheater, dem Bonner Arithmeum, und dem Bremer jazzahead! Festival aufgetreten.

2015 veröffentlichte Ian sein erstes Soloalbum Obsession, ein atmosphärisches, ruhiges Singer/Songwriter Album, das er selbst komponiert, eingespielt, aufgenommen, und gemischt hat. 2017 folgte sein zweites Soloalbum Coming Home – ein Zyklus aus sechs jazz/fusion Kompositionen, welche Einflüsse aus progressive Rock und Klassik kombinieren.